Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Masseur finden

Kostenlos Angebote innerhalb weniger Stunden erhalten.
  • Passende Masseure für jedes Budget
  • Alle Arten von Massage
  • Bequem und sicher online zahlen
10 € Gutschein
TÜV Siegel

CHECK24 Profis Bewertungen

Ekomi seal
4,9 / 5

257 Bewertungen (letzte 12 Monate)
8.452 Bewertungen insgesamt

Weitere Bewertungen ansehen

CHECK24 Profis ist ausgezeichnet

TÜV Siegel

CHECK24 Profis wurde beim TÜV Kundenzufriedenheits-Test 2022 mit der Bestnote „sehr gut“ ausgezeichnet.

mehr erfahren

Sind Sie selbst Masseur?

Erhalten Sie ganz einfach neue Aufträge von Kunden aus Ihrer Umgebung.

Jetzt als Profi anmelden

In 3 einfachen Schritten zum Masseur

1

Kostenlose Anfrage stellen

Beantworten Sie uns ein paar kurze Fragen zu Ihrem Projekt. Den Rest erledigen wir.

2

Passende Angebote bekommen

Erhalten Sie mehrere Angebote von Profis in Ihrer Nähe

3

Bevorzugten Profi auswählen

Vergleichen Sie Profile von Profis und wählen Sie Ihren Favoriten aus.

Ihre CHECK24 Profis Vorteile

Unser Service

Wir senden Ihnen passende Angebote von bis zu 10 Profis in weniger als 48 Stunden - 100 % kostenlos.

Unser Qualitätsanspruch

Wir überprüfen die Identität unserer Dienstleister und senden Ihnen Angebote mit aussagekräftigen Profilen.

Häufig gestellte Fragen

Was kostet eine Massage?

Die Kosten für eine Massage sind von Masseur zu Masseur unterschiedlich. Entscheidend ist zum einen die Dauer der Massage – eine Stunde kann schnell um die 60 Euro kosten – als auch die Art der Massage.

Zeigen Sie ein Krankheitsbild, das eine klassische Massage erfordert – etwa eine Blockade, Verspannungen oder Verhärtungen – besteht die Möglichkeit, dass Ihnen Ihr Arzt eine Massage verordnet. Die Kosten übernimmt dann die Krankenkasse. Allerdings ist der Arzt bei Verordnung einer solchen Therapie gezwungen, sich an die Heilmittel-Richtlinie zu halten.

Hilft eine Massage bei starken Schmerzen?

Nicht immer. Sind die Schmerzen durch Verspannungen oder Blockaden verursacht, kann eine Massage helfen. In manchen Fällen kann die Massage aber auch das Gegenteil bewirken und die Schmerzen verstärken. Lassen Sie sich daher unbedingt von Ihrem Arzt beraten.

Kann ich mir eine Massage verschreiben lassen?

Es ist möglich, sich eine Massage verschreiben zu lassen. Etwa, wenn Sie unter Schmerzen leiden, die durch eine Massage bekämpft werden können. Ihr Arzt hat dann die Möglichkeit, Ihnen eine Massage zu verordnen und Sie an einen Masseur zu überweisen.

Wie lange dauert eine Massage?

Das ist unterschiedlich. Die Dauer reicht von wenigen Minuten bis hin zu mehr als einer Stunde. Entscheidend ist zum einen die zu massierende Körperpartie. Zum anderen wirkt sich der Grund der Massage auf die Dauer aus. Sollen etwa die Muskeln gelockert werden, braucht es etwa eine Stunde, bis der gewünschte Effekt eintritt.

Kann ich zwischen männlichen und weiblichen Masseuren wählen?

Wenn Sie eine Massage buchen, haben Sie die Möglichkeit, Ihren Wunsch über eine männliche oder eine weibliche Massagekraft zu äußern.

Was passiert, wenn ich mit der Massage nicht zufrieden war?

Sprechen Sie mit Ihrem Masseur und erläutern Sie, weshalb Sie nicht zufriedengestellt werden konnten. Meist findet sich eine Lösung auf Kulanzbasis, z.B. in Form eines vergünstigten neuen Termins.

Was sollte ich nach einer Massage beachten?

Wichtig ist, dass Sie sich nach der Massage über den restlichen Tag hinweg weiter entspannen. Das verstärkt den spannungslösenden Effekt und Sie haben mehr von Ihrer Massage.

Den besten Masseur finden

Der Alltag kann ganz schön stressig sein. Termindruck, zu viel Arbeit und die ständige Erreichbarkeit machen es einem nicht einfach. So kommt es, dass man schnell die Zeit für sich selbst vergisst. Burnout kann dann die Folge sein.

Wer zudem einem Bürojob nachgeht und dabei viel sitzen muss, hat zusätzlich zum Stress mit Verspannungen zu kämpfen. Ist das auch bei Ihnen der Fall? Dann ist eine Massage sinnvoll. Sie lockert nicht nur die Muskulatur, sondern hilft auch dabei, für eine Zeit lang dem Alltagsstress zu entgehen. Stattdessen steht nur eins auf der To-Do-Liste: Entspannung für Körper, Geist und Seele.

In Deutschland ist der Masseur keine geschützte Berufsbezeichnung. Dennoch ist der Masseur ein Ausbildungsberuf, der von der IHK geprüft wird. Sie haben somit die Möglichkeit, bei Ihrem Masseur zu erfragen, welche Ausbildung er genossen und ob er den IHK-Abschluss erworben hat.

Haben Sie einen Masseur gefunden, der die IHK-Prüfung abgelegt hat, können Sie sich sicher sein, dass er sich bestens mit dem menschlichen Körper und den Effekten der Massage auskennt. Bestandteile der Prüfung sind sowohl die Anatomie und Krankheitslehre als auch die Übungsbehandlung in physikalisch-therapeutischer Befundtechnik und klassischer Massagetherapie.

Wer eine Massage möchte, kann unterschiedlichste Beweggründe dafür haben. Entweder wünscht man sich einen Wellnesstag und möchte einfach mal entspannen. Oder man hat Schmerzen und Verspannungen, die durch einen Masseur gelöst werden sollen.

In letzterem Fall sollten Sie sich von Ihrem Arzt beraten lassen. Er verrät Ihnen, ob Ihnen eine Massage helfen kann und welche Art von Massage Sie brauchen. Gerne gibt Ihnen Ihr Arzt auch eine Info, welcher Masseur für Ihre Behandlung der richtige Ansprechpartner ist.